prev next

Grüezi

Herzlich willkommen auf meiner Website.

Ich möchte Sie sehr gerne auf eine besondere Lesereise einladen. Lernen Sie meine Romanfiguren kennen - leben, leiden und lachen Sie mit ihnen.

Heiri Stampfli, mit viel Erfahrung bei der Kantonspolizei Zürich: liebt feines Essen und klassische Musik. Und wenn er den Bauch einzieht, sieht er nicht einmal so schlecht aus für seine 55 Jahre. Die ausgeprägten Lachfalten um seine Augen passen nicht zum erwarteten Erscheinungsbild eines Polizisten. Er liebt seinen Beruf über alles.

Bonsai, alias Pierre Delafontaine, Stampflis jüngster Mitarbeiter: ein cleverer, liebenswerter Bursche, der seinen Spitznamen hat, weil er nur gerade das Mindestmass von 1.70m für Polizisten erreicht. Er ist schlank, fit wie ein Turnschuh und liebt Toblerone über alles.

Susanne, Stampflis Tochter, Organistin wie ich an diversen Kirchen: leiht ihrem Vater stets ein offenes Ohr. Eine gewisse Ähnlichkeit mit mir lässt sich nicht abstreiten, nur ist sie natürlich VIEL jünger.

Der erfolgreiche Krimi Mit spitzer Nadel erzählt die packende Geschichte einer späten Rache mit einer sehr ungewöhnlichen Mordmethode. 

In
Ein Gloria zum Sterben führen die Ermittlungen zu einem Kirchenskandal mit einem unerwarteten Ausgang.

Wer mich kennt, weiss dass mein nächstes Buch bereits in Planung ist. Freuen Sie sich jetzt schon au
f Fatales Treffen am Elefantenbach, natürlich wieder ein Krimi mit Heiri Stampfli, Bonsai und Susanne.

Über mich 

Geboren bin ich in Zürich. Bereits mit 15 Jahren schrieb ich für meine Eltern ein Buch mit Tiergeschichten und Märchen. Für mich war klar: Ich wollte Schriftstellerin und Musikerin werden. Leider starb mein Vater, als ich 18 war. Ich brauchte einen Brotberuf. Nach dem Gymnasium besuchte ich daher die Dolmetscherschule und erhielt daneben eine klassische Gesangsausbildung. Meine zunächst hoffnungsvolle Karriere als Opernsängerin fand ein abruptes Ende nach einer missglückten Mandeloperation. Ich konzentrierte mich auf mein Sprachstudium, das ich abends absolvierte. Nach dem Abschluss als Presseübersetzerin für Deutsch, Englisch und Französisch heiratete ich einen Studienkollegen und bekam zwei wundervolle Kinder. Leider hielt die Ehe nicht. 
In der Folge habe ich als Fremdsprachenkorrespondentin, Übersetzerin und Sachbearbeiterin für Markenrecht gearbeitet. Neben dem Job verbrachte ich die Freizeit mit meinen Kindern, die mir sehr viel Liebe schenkten. Zeit für Musik und Schriftstellerträume blieb nicht.

Erst als die Kinder grösser waren, schloss ich eine Zusatzausbildung mit Diplom in Chorleitung und Orgel ab. Seither habe ich zahlreiche weltliche und kirchliche Chöre geleitet. Als Organistin bin ich sehr häufig im Kanton Solothurn tätig, wo ich auch mit meinem langjährigen Lebenspartner lebe und glücklich bin. 

Die schriftstellerische Tätigkeit habe ich 2013 aufgenommen. Seither verwirkliche ich meinen zweiten Traum.

Ich bin Mitglied bei den Mörderischen Schwestern, bei femscript (Netzwerk Schreibender Frauen), dem ZSV (Zürcher Schriftsteller und Schriftstellerinnen Verband) und beim SYNDIKAT (Autorenvereinigung deutschsprachiger Kriminalliteratur).


Ganz viel Spass beim Durchstöbern.


Ihre Susanne Gantner


Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten ist ausschliesslich der Betreiber verantwortlich.
Redaktion/Vertretungsberechtigte: Susanne Gantner, Leimenweg 6B, CH-5015 Erlinsbach
+41 62 897 35 18, susanne.gantner47@gmail.com
Datenschutz